Idee

Idee, Vision, Gegenwart

Wenn eine gute Idee zur rechten Zeit von Menschen akzeptiert wird und umgesetzt werden kann, vermag sich etwas zu verändern. Personen aus Politik und Energiewirtschaft sind sich darin einig, die Energiewende zu unterstützen.

eine dezentrale Energieversorgung für die Kommune Wolfhagen – eine weitestgehende Abkapselung von den Stromkonzernen durch den Rückkauf der Stromnetze.
führt außerdem über die Wege erneuerbarer Energie: Wind-, Wasser- und Sonnenkraft sowie Bio-Gas. Neueste Technologie gewährleistet einen effizienten Verbrauch.
die Demokratisierung der Energieversorgung durch Bürgerbeteiligung. Der Bürger ist nicht länger nur Verbraucher, sondern auch Beteiligter bei vielen wichtigen Projekten.

Die Entstehung

Überzeugend in allen Bereichen

Beim damaligen Bundeswettbewerb „Energieeffiziente Stadt“ konnte das Konzept der Wolfhager die Jury überzeugen und gewann den Wettbewerb. Dies ist ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte. Der tatsächliche Grundstein ist jedoch die Entscheidung der Stadtverordneten, auf erneuerbare Energien zu setzen.

Der richtige Weg

Allem Anschein nach wurde alles richtig gemacht. Große Beachtung durch die Medien machte Wolfhagen zum Gesprächsthema bei vielen Beobachtern. Fragen nach dem Konzept wurden gestellt und führten Menschen direkt nach Wolfhagen.

Nicht nur aus Deutschland

Politiker und Wirtschaftsfachleute, Mitglieder von Institutionen und Vereinen kamen, um mehr zu erfahren. So entwickelte sich das Konzept des Wolfhager Energieweges. Viele Stationen und Partner finden sich gegenwärtig entlang dieses Weges.

Neuigkeiten im Blog

Bewegendes

Mathias Boos, Martin Rühl (beide Stadtwerke und Wolfhager Energiweg e.V.) und Wilfried Steinbock (Vorsitzender der BEG)nehmen den Energy Award 2015 entgegen.

Der Wolfhager Energieweg wurde 2015 ausgezeichnet.

Der Tag der offenen Baustelle am Rödeser Berg war ein voller Erfolg, hier dürfen Sie sich einen Videobericht der HNA ansehen.

Am 21. Mai 2015 wurde der Wolfhager Windpark eingeweiht.